Was ich bis zum 31.12.2023 noch erleben und machen möchte

Was ich bis zum 31.12.2023 noch erleben und machen möchte

Meine to-want-Liste bis Silvester

Wer kennt sie nicht? Diese vielen mehr schlecht als rechten Vorsätze am Silvestertag. Mehr davon, weniger davon…hach, und wenige Tage später verfliegen diese noch schneller als sie gekommen sind. Ich liebe den Jahreswechsel. Für mich hat insbesondere die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr etwas Magisches und ich liebe es innezuhalten. Das werde ich in diesem Jahr sicherlich auch wieder tun. Häufig aber ist es mir in den letzten Jahren so ergangen, dass ich insbesondere das Jahresende als sehr turbulent und vielleicht sogar ein wenig planlos gestaltet habe. Ich gebe zu, dass vor allem die letzten Jahre in der Adventszeit für mich eher weniger besinnlich waren. Als Judith Peters im Rahmen des „Blogtoberfestes“ ihre Idee verkündete, doch meine to-want-Liste für den letzten Teil des Jahres zu verfassen, fühlte ich mich sofort angesprochen. Was ich bis zum 31.12.2023 noch erleben möchte, kurz auf den Punkt gebracht, was für eine prima Sache! Für mich eine tolle Gelegenheit, in diesem Jahr also auch der Adventszeit Raum zu geben.

In genau 69 Tagen ist Silvester. Ich will mich nicht überschütten mit Plänen. Daher belasse ich meine to-want-Liste auch bewusst klein, bzw. finden nur die Aspekte dort Platz, die mir wirklich wichtig sind.
Hier also ist sie, meine to-want-Liste bis zum 31.12.2023:

  1. Meinen Webseitenbesuchern ein Freebee zum Thema Selbstschutz/Empowerment anbieten.
    ❌ NICHT ERLEDIGT: Ich habe es in diesem Jahr nicht geschafft, ein konkretes Angebot zu machen. Das wird aber 2024 passieren und ist auch völlig okay so!
  2. Für meine Trainings ein Gehirn nachbauen (zum besseren Verständnis der Anatomie)
    ✅ ERLEDIGT: Aber leider ist es mir vom Tisch gefallen, sodass ich es wieder reparieren muss (s. Foto unten)
  3. Einen Newsletter zum Jahresabschluss schreiben.
  4. Die Kaffeerösterei auf Sylt besuchen.
    ✅ ERLEDIGT: Ende Oktober war ich dort und habe es genossen
  5. Einen „12 von 12 Artikel“ schreiben – wahrscheinlich im November, da es ein Sonntag ist.
    ✅ ERLEDIGT: tatsächlich ist es der November geworden: 12 von 12 im November 2023
  6. An einem Adventsonntag Plätzchen backen.
    ✅ ERLEDIGT: Am 1. Advent gab es Vanillekipferl und Heidesand…alle weg und das Foto habe ich natürlich vergessen.
  7. Beginn der Weiterentwicklung M-PowerHaus® unter Einbeziehung neurowissenschaftlicher Aspekte.
    ✅ ERLEDIGT: Mir war sehr klar, dass ich dieses Vorhaben nicht konkret formuliert habe. Tatsächlich ging es mir nur um den Start. Den habe ich gemacht. Und ich bin sehr perplex darüber, wieviel von den Inhalten ja bereits schon erforscht worden ist.
    Es wird also Zeit für die Umsetzung!
  8. Meinen Jahresrückblick 2023 schreiben und veröffentlichen.
    ✅ ERLEDIGT: Am 28.12.2023 habe ich meinen Jahresrückblick 2023 veröffentlicht!
  9. Einen Arbeitsraum einrichten mit höhenverstellbaren Schreibtisch.
    ✅ ERLEDIGT: Seit November habe ich einen kleinen Arbeitsraum mit einem hohen Schreibtisch – mein Rückzugsort, mein Coachingraum, meine „kreative Zone“
  10. Persönlicher Erlebnisbericht des Seminars mir Richard Bandler, das ich im Oktober dieses Jahres in Mainz besucht habe. (…und warum ich NLP trotzdem grandios finde…)
    ✅ ERLEDIGT: Zwar habe ich keinen separaten Artikel verfasst, ist aber ein Thema im Jahresrückblick 2023 geworden.

Wann auch immer ich einen Aspekt erledigt habe, werde ich diesen abhaken ✅ bzw. mit einem entsprechenden Artikel verlinken oder einem Foto bereichern.

Mal sehen also, was sich bis zum Jahresende hier so tut…

Kaffeerösterei Sylt – dort schmeckt der Kaffee richtig gut!
Der Trend geht zum Zweithirn - Gehirn nachgebaut (ohne Großhirn)
Der Trend geht zum Zweithirn 😀 – Hier leider auseinander gefallen (wird aber repariert…)

Na, erkennst du den einen oder anderen Teil wieder? Wenn ich die Zeit finde, bastel ist es wieder zusammen und beschrifte die verschiedenen „Bauteile“…

Kathegorie:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, ich bin Marion Abend, Trainerin, Beraterin und Coach für Empowerment im System Eisenbahn

Gemeinsam entwickeln wir die Ziele und Wege, die für eine gesunde Weiterentwicklung wichtig sind.

  1. Liebe Marion, wie schön, Dich am Abend des TCS-Netzwerktreffens kennengelernt zu haben! Das Foto vom Schlossplatz ist klasse und gefällt…

  2. Liebe Birgit, mit "Vertrauen" sagst du etwas so Wichtiges. JEDER Mensch zählt jetzt so viel, JEDER kann Vertrauen schaffen. Und…

  3. Liebe Marion, ich kann nur bestätigen, dass es ein richtig gutes Gefühl ist, in der eigenen Kleinstadt die Menschen auf…

  4. Liebe Moni, danke für deine tolle Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass du meinen Artikel gerne gelesen hast.

  5. Liebe Marion, danke für deinen Artikel! Ich habe ihn mit Spannung gelesen. Ich kenne Richard Bandler bis jetzt nur online…

  6. Ich freue mich. Ich wäre gerne dabei gewesen. Zum einen kann ich diesen Durchguck Aufstellern nicht widerstehen und stecke meinen…

  7. Liebe Paula, lieben Dank für deine Einschätzung. Ja, es es wirklich eine spannende Kombi und ich bin fest entschlossen, diese…