Wie wir kraftvoll bleiben

Blogparade: Gesund im Nachrichten-Wirrwarr

Wie wir kraftvoll bleiben

24 Stunden am Tag erhalten wir Nachrichten auf unendlich vielen Kanälen.
Instagram, TikTok, Facebook & Co überschütten uns und unsere Kinder grenzenlos mit Informationen. Dank moderner Techniken finden diese sogar noch heraus, was uns besonders interessiert, was uns wütend macht und wie wir am liebsten konsumieren. Wie bleiben wir dabei kraftvoll? Wie können wir uns schützen vor einer Nachrichten-Flut, die teilweise zudem auch bedrohlich oder widersprüchlich ist? Für mich eine der wichtigsten Fragen der aktuellen Zeit und daher eine Blogparade wert. Meine Blogparade: „Gesund im Nachrichten-Wirrwarr“ soll eine Fülle von Inspirationen werden, kraftvoll mit diesen Einflüssen umzugehen.

Nachrichten im Fernsehen, in der Zeitung, auf Displays im Bus. Und damit nicht genug: Überall machen sich „Experten“ breit, die mal wieder die NonPlusUltra-Lösung für irgendein Problem haben oder einfach nur mal Dampf ablassen wollen.

Andere wiederum haben es sich zum Ziel gesetzt, mit der Methode „Angst“ auf Stimmenfang zu gehen und Menschen hinter sich scharen zu lassen. Ja, mit dem Neurotransmitter Angst lässt sich erfolgreich arbeiten. Das machen sich ja leider auch Parteien zunutze, die keine Inhalte vorweisen, keine inhaltliche Diskussionen führen.

„Selbstschutz beinhaltet auch einen gesunden Umgang mit Nachrichten.“

Was aber ist überhaupt ein gesunder Umgang mit Nachrichten? Ist es noch möglich, sich nicht ins Bockshorn jagen zu lassen, sondern im Nachrichten-Wirrwarr die eigene Meinung zu finden? Wie gelingt das? Selbstschutz fängt mit der Fähigkeit an, sich selbst zu erkennen. Wer bin ICH? Was ist MIR wichtig? Ist dieses oder jenes wirklich gesund für mich? Was halte ich für wahr und wie komme ich überhaupt dazu?


Warum mir dieses Thema so wichtig ist? Nur wenn wir kraftvoll sind, können wir gesund agieren. Menschen sind insbesondere dann manipulierbar, wenn sie sich verlieren. Daher ist es meiner Meinung nach immer wichtiger, sich kritisch mit den Auswirkungen der Nachrichtenfluten auseinander zu setzen und einen gesunden Weg zu finden, kraftvoll zu bleiben.


Bist du ebenfalls beunruhigt über die aktuelle Nachrichtenflut und beobachtest einen zunehmend ungesunden Umgang? Beobachtest du vielleicht mit Sorge, dass sich viele Menschen zu schnell einer Meinung anschließen, die vielleicht gar nicht ihre eigene ist? Was möchtest du dem entgegen setzen? Es gibt so viele Möglichkeiten, in gesunder Weise auf sich und andere zu achten. Mit gesundem Selbstschutz bauen wir unser seelisches Immunsystem auf und sind seelisch weniger angreifbar. Wie aber genau gelingt das deiner Meinung nach? Wie schaffen wir es es, gesund mit Nachrichten umzugehen?
Ich freue mich sehr, wenn du dazu einen Beitrag leisten möchtest und teilnimmt an meiner Blogparade.

So einfach nimmst du teil:

  1. Schreibe einen Blogartikel darüber, was „Gesund im Nachrichten-Wirrwarr“ für dich bedeutet und welche Möglichkeiten du siehst, kraftvoll zu bleiben. Jeder auch noch so kleine Impuls ist wertvoll für dieses so wichtige Thema.
  2. Verlinke deinen Artikel mit diesem Beitrag.
  3. Hinterlasse unter diesem Artikel einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag.
  4. Verwende für die sozialen Medien den Hashtag #gesundimwirrwarr

Die Blogparade endet am 14.11.2022.
Als Dankeschön verlose ich unter allen Teilnehmenden wahlweise ein einstündiges Coaching oder ein gemeinsames Interview.

Einige Impulse, die dich bei deinem Beitrag inspirieren können:

  • Wie ist dein Weg, gesund im Nachrichten-Wirrwarr zu bleiben?
  • Wie gehst du vor, wenn du dir zu einem komplexen Thema eine eigene Meinung bilden möchtest?
  • Welche Tipps hast du, den Wahrheitsgehalt einer Nachricht zu recherchieren?
  • Hast du eine besondere Strategie, mit belastenden Nachrichten gesund umzugehen?
  • Wie sollte man reagieren, wenn man Manipulationsversuche erkennt?
  • Welche Möglichkeiten gibt es deiner Ansicht nach, Kindern eine gesunde Orientierung zu geben?
  • Bist du selbst schonmal Fake-News auf den Leim gegangen? Vielleicht hast du daraus eine wichtige Erkenntnis gewonnen, die du gerne weitergeben möchtest.
  • Hast du möglicherweise einen ganz besonderen Tipp, kraftvoll zu bleiben?

Vielleicht aber kennst du auch jemanden, dem dieses Thema genauso wichtig ist wie mir. Dann leite diesen Aufruf zur Blogparade gerne weiter.

Ich bin sehr gespannt auf inspirierende Beiträge.

7 Kommentare

  1. Liebe Marion,

    das Thema Nachrichtenkonsum beschäftigt mich unterschwellig schon länger. Jetzt war es genau der richtige Zeitpunkt – und ich habe die vier Wochen seit deiner Ankündigung der Blogparade genutzt und noch mal einiges in Angriff genommen. Vielen Dank, dass Du den Anstoss dafür gegeben hast.
    Und es ist ja nicht nur bei der Reflektion und Änderung des Nachrichtenkonsums geblieben…
    https://gesa-oldekamp.de/newskonsum-reduzieren/

  2. Hallo Marion,
    das ist ein echt wichtiges Thema, das für die Zukunft zum Dauerbrenner taugt.
    Es ist für eine ordentliche und ausgewogene Meinungsbildung unerlässlich, dass wir andere Argumente und Meinungen hören, darüber nachdenken, diskutieren, uns reiben. Das ist allerdings weder angenehm noch einfach. Warum sich die Mühe definitiv lohnt und wie du mit Kids, Teens und Jugendlichen auf dem Weg zur ausgewogenen Meinungsbildung sein kannst, darum geht es in meinem Blogartikel zum Thema: https://www.heikometz.de/was-du-ueber-filterblasen-und-echokammern-in-der-jugendarbeit-wissen-musst/
    Gruß
    Heiko

  3. Hallo Marion,
    ein wirklich wichtiges Thema was du dir ausgesucht hast.
    Ich habe bereits (in der Vergangenheit) einen Blogbeitrag dazu geschrieben und lassen ihn gerne, als Inspiration, da:
    https://gedankenteiler.blog/mann-schnitt-hund-die-zunge-raus-damit-er-nicht-mehr-bellte-fakenews-erkennen/
    (Der Beiträg enthält auch einen Link zu einem Selbsttest, ob man Fakenews erkennen kann. Sehr spannend es einmal auszuprobieren!)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Rosi

    • Hallo Rosi, herzlichen Dank für deinen wertvollen Blogartikel, insbesondere in Bezug auf das Thema Fakenews. Auch der Selbsttest ist großartig. Vor allem aber freut es mich, dass auch du dieses Thema für „wirklich wichtig“ hältst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, ich bin Marion Abend, Trainerin für Selbstschutz und Traumaprävention, Wegbegleiterin für Veränderungsprozesse

Gemeinsam entwickeln wir die Ziele und Wege, die für Ihre gesunde Weiterentwicklung wichtig sind. Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen.