Die Geschichte meines Blogs

Alles auf Anfang

Ich schreibe gerne.
Schreiben ist sortiertes Denken.
Die meisten meiner Blogartikel sind daher kleine Momentaufnahmen und in der Summe beschreiben sie meine Denkweise, Haltung zum Menschen im Allgemeinen und natürlich auch zu mir selbst. Ich schreibe Blogartikel, weil ich es nicht dem Zufall überlassen möchte, ob eine Zusammenarbeit mit mir passt. Gerade wenn es um das Wertvollste geht, nämlich um unsere Gesundheit, braucht es Vertrauen. Ohne Vertrauen hat die beste Methode, die beste Strategie und der beste Tipp keinen Wert.

Ich beschriebe dir mal etwas genauer die Geschichte meines Blogs. Ganz gleich, ob du vielleicht selbst mit dem Gedanken spielst, Blogartikel zu schreiben oder ob du meine Themenvielfalt verstehen möchtest, hier ist sie: Die Geschichte meines Blogs:

Spurensuche zu meiner ersten Homepage

Der Rückblick auf meine Anfänge ist nicht ganz einfach. Meine ersten Blogartikel gibt es nämlich nicht mehr, weil es irgendwann plötzlich meine Homepage nicht mehr gab. Aber dazu später.
Für diese Spurensuche nutze ich daher die WaybackMachine. Die ersten Spuren gehen in das Jahr 2018 zurück. Dort gab es am 6.3.2018 eine erste Speicherung. Allerdings führt diese heute ins Leere:

Noch immer umschleicht mich ein seltsames Gefühl beim Anblick dieser Meldung. Ich kann nicht mehr genau sagen, wann ich meine erste Homepage veröffentlicht habe. Meine Praxis habe ich im Mai 2017 eröffnet und eine kurze Zeit später stand auch die Homepage mit den ersten Informationen. In dieser Zeit fokussierte ich mich auf allgemeine Artikel zu den Themen Stressmanagement. Wenige Artikel konnte ich später teilweise rekonstruieren, der größte Teil aber ist weg.

Alles auf Anfang – Zurück mit neuer Homepage

Am 24.09.2021 wurde meine Homepage „gelöscht“. Als ich an diesem Freitag meine Website öffnen wollte, gelangte ich auf einen dubiosen Link. Alles war weg! Nichts war mehr da! Wie das passieren konnte? Rückwirkend betrachtet, war es eine Mischung aus Naivität und nicht vermuteter krimineller Energie auf der anderen Seite. Meine Homepage war schon zum damaligen Zeitpunkt mehr als lediglich eine „Werbeseite für meine Praxis“, sondern ist ein Stück meiner Identität geworden.
Bereits an diesem Tag stand für mich fest, dass ich eine neue Seite bauen werde, einen neuen Blog gestalten werde, schöner und besser. 32 Tage später war es dann soweit: Meine neue Homepage ging online, natürlich mit einem ersten Artikel: Zurück mit neuer Homepage.

Mein erster Blogartikel

Es war gar nicht so einfach, meinen ersten noch gespeicherten Blogartikel zu finden. Der erste Artikel, der auf der Wayback Machine gespeichert worden ist, ist aktueller denn je. Er befasst sich mit dem Thema Zeit. Geschrieben habe ich diesen Artikel am 06.11.2019 und er hat den Titel: In der Ruhe liegt…ja was liegt da eigentlich? – Über den Umgang mit Zeit“. Er ist kurz und knapp und passt sogar in einen Screenshot:

Über einen gesunden Umgang mit der Zeit

Wie sich mein Blog im Laufe der Jahre verändert hat

Es gibt Zeiten, in denen ich recht viel veröffentliche und manchmal schreibe ich mehrere Wochen gar nicht. Aktuell habe ich vier Themen, die dringend auf Veröffentlichung warten und die ich gerne noch in diesem Frühjahr fertigstellen möchte. Während ich am Anfang wohl noch eher beim Schreiben an die Lesenden gedacht habe, schreibe ich heute vorwiegend aus meiner Perspektive. Manchmal schreibe ich inzwischen auch über Dinge, die nicht direkt in meinem beruflichen Kontext stehen. Auch wenn mir wahrscheinlich jeder „Marketing-Experte“ davon abraten würde, meine Sorge und meinen Unmut über politische Entwicklungen zu verschriftlichen, weil es für „potenzielle Kunden“ verwirrend sein könnte, schreibe ich es trotzdem. Denn so bin ich.

Mit meinem Blog in die Zukunft

Für mich steht fest, dass ich immer wieder Blogartikel veröffentlichen möchte und werde und künftig vielleicht noch einen größeren Wert auf Fachartikel legen werde, mal sehen. Jedenfalls wird es eine bunte Seite bleiben. So bin ich eben.

Kathegorie:

noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hallo, ich bin Marion Abend, Trainerin, Beraterin und Coach für Empowerment im System Eisenbahn

Gemeinsam entwickeln wir die Ziele und Wege, die für eine gesunde Weiterentwicklung wichtig sind.

  1. Liebe Marion, ich bin nun seit sechs Jahren auf die Bahn angewiesen, um noch mobil zu bleiben. Da interessiert einen…

  2. Herzlichen Dank, liebe Liane! Ich versichere dir, dass ich nach Abkürzungen bei diesem "Veränderungsmarathon" Ausschau halte und natürlich auch, dass…

  3. Liebe Stefanie, Traumaprävention ist für mich das Kernthema für die Gesundheit der Lokführer. Wenn dem mehr Stellenwert gegeben wird, werden…

  4. Hallo Heiko, "verändernd unterwegs" finde ich eine klasse Beschreibung. Du sprichst einen wichtigen Aspekt an: Die Bahn wird DAS Fortbewegungsmittel…

  5. Hallo Marion, was für ein spannender Beruf. Und was für eine lustige Schule. Habe mir da vorher noch nie Gedanken…

  6. Liebe Marion, was für ein toller Blogartikel. Ich Reise eigentlich sehr gern mit der Bahn, wenn ich nicht umsteigen muss.…

  7. Liebe Andrea, ich danke dir sehr. Schön, dass du als "Bahnfahrerin" auch Interesse an der anderen Perspektive hast. Als ich…

  8. Vielen Dank, liebe Seraina. Ja, diese Thema sind allgemein entscheidende Faktoren für Gesundheit und innere Stabilität. Das Spannende liegt für…

  9. Liebe Marion, ich liebe Bahnfahren und bin sehr viel auf Schienen. Deshalb hat mich dein Artikel gleich interessiert. ich finde…

  10. Liebe Marion Was für ein spannender Einblick in deine Arbeit. Ich finde, du hast sehr wichtige Themen angesprochen, die nicht…

Datenschutz
, Inhaber: Marion Abend (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: Marion Abend (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: