Categories:

Was nun?

Niemand, nein niemand, weiß das genau!

Wir alle aber wissen, dass so Vieles anders ist.

So viele Veränderungen, so viel Ungewisses, so viele Fragen in uns!

Vieles, was uns vertraut ist, bricht gerade weg.

Wir werden in so starker Weise mit Befremdlichen überschüttet 

und sind gefordert, uns neu zu organisieren.

Je mehr Unruhe wir außen erleben, desto mehr sind wir darauf angewiesen, uns auf uns nach innen zu besinnen.

Je unsicherer es um uns herum wird, desto wichtiger wird unser eigenes Lot. 

Gut, ein erster Versuch mögen Hamsterkäufe sein, aber die allein werden wohl nicht reichen. 

Nein, damit allein ist es nicht getan, auch wenn Kaufen ja für einen kurzen Moment 

Erleichterung, ja sogar Glücksgefühle, erzeugt und erst recht, 

wenn es sich um ein begehrtes Produkt handelt…

Aber wenn wir uns bevorratet haben, dann kommen wir nicht drumherum, 

zum Wesentlichen zu finden – zu uns selbst!

Jetzt, wo alles um uns in Unruhe ist, wird sichtbar, was uns wirklich etwas wert ist. 

Vertraute Gewohnheiten? Persönliche Begegnungen? Sicherheit?

Für jeden von uns bedeutet das etwas anderes.

So vieles ist gerade nicht da.

Auch manches, was wir zuvor vielleicht belächelt haben, fehlt.

Oder Vertrautes, wie beispielsweise der Besuch der Eltern, ist gerade nicht möglich 

und fehlt daher umso mehr. 

Und auch, wenn wir verstanden haben, dass persönliche Begegnungen jetzt zu vermeiden sind, 

sie fehlen.

Ja, und wenn so viel wegbringt, dann haben wir die Aufgabe und die Chance, 

Neues zu bauen.

Viele von uns haben gerade mehr Zeit. Aber was machen wir mit ihr?

Auch ich habe so viele Fragen in mir und habe mich in den vergangenen Tagen

so manches Mal über mich selbst gewundert.

Niemand von uns hat sich diese Veränderungen ausgesucht. 

Sie sind einfach da! Unfreiwillige Veränderungen sind immer eine Herausforderung, ja, und sie machen Angst, ob wir wollen oder nicht!

In der Angst aber liegt so ein großer Schatz, denn Angst zeigt uns unsere Wunden, 

unsere Verletzbarkeiten.

Und wie ist das mit Wunden? Wunden sind ungesund, sie wollen heilen. 

Und dabei hilft es, Antworten zu finden, auf die vielen Fragen in uns.

Was sind gerade genau deine Fragen?

  • Wie gehst du mit diesen Veränderungen um?
  • Was ist für dich jetzt das Wichtigste?
  • Welche Chancen siehst du für dich?
  • Wie verschaffst du dir selbst Sicherheit?
  • Welche neuen Pläne machst du dir für die nächste Zeit?

Ich wünsche uns allen eine besonnene und kreative Zeit!

Tags:

Comments are closed